TPA

Restrukturierungs- und Sanierungsberatung

Stärke gewinnen. Restrukturierungs- und Sanierungsstrategien.

Ist ein Unternehmen seinen Herausforderungen nicht mehr gewachsen, kann es in eine Krise geraten. So vielfältig wie die Gründe – von verpassten Markttrends über interne Faktoren bis zu gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen – sind auch die Sanierungsstrategien.

Das Ziel unserer Beratung bleibt aber immer das selbe: Wir steigern den Wert des Engagements für alle Interessengruppen. Dazu bieten unsere Unternehmensberater diverse Leistungen für Ihr Unternehmen an.

Unsere Leistungen für Sie

  • Status-Quo Analyse, kurz- und mittelfristiger Liquiditätsbedarf
  • (Strategic) Business Review
  • Erstellung und/oder Prüfung von Restrukturierungskonzepten
  • Analyse der Krisenfaktoren und Vorschläge zur Performanceverbesserung
  • Planszenarien mit Simulationsmodellen
  • Prognosen zum Fortbestehen des Unternehmens
  • Betriebswirtschaftliche Begleitung der Restrukturierung inklusive Maßnahmen-Controlling
  • Suche eines Investors für langfristigen Fortbestand (Finanzinvestor, strategischer Investor)
  • Unterstützung bei Finanzierungsfragen und Bankverhandlungen

Ist ihr Unternehmen wirklich in der Krise?

Unsere wichtigsten Werkzeuge sind nicht Rechenstifte, Tabellen und die neuesten Technologien, sondern ein genauer Blick, ein feines Gehör, der richtige Riecher und ein ehrliches Gespräch. So helfen Ihnen unsere Experten anhand einer Checkliste herauszufinden, ob ihr Unternehmen wirklich in der Krise steckt und wie es am besten finanziell stabilisiert werden kann.

Ihr Unternehmen weist negatives Eigenkapital in der Bilanz im Jahresabschluss auf? Jetzt sollten Geschäftsführer rasch handeln, damit wirtschaftlicher Schaden oder auch Haftungsfolgen vermieden werden können.

Alles, was Sie über negatives Eigenkapital im Jahresabschluss wissen müssen:

  • Was ist negatives Eigenkapital?
  • Wie kann man negatives Eigenkapital vermeiden?
  • Wie kann ich eine Fortbestehungsprognose erstellen, wenn mein Unternehmen in der Krise ist?
  • Wann liegt nun eine „insolvenzrechtliche“ Überschuldung des Unternehmens vor?

Hier finden Sie die Antworten